Ossi's Eleven - Sasha


Sascha Schmitz als Sasha
(Tommy Beck)

Tommy Beck ist Elvis-Fan und glaubt an seinen unwiderstehlichen Erfolg bei Frauen, bis ihn Collien eines besseren belehrt.

Der Erfolg ist dem im westfälischen Soest geborenen 34-jährigen Sänger Sasha,der sich als Schauspieler mit seinem bürgerlichen Namen Sascha Schmitz zu erkennen gibt, auf seinen unterschiedlichen Etappen mit allen Wandlungen und Verwandlungen gefolgt: ob als gnadenloser Rockabilly Dick Brave, als swingender Rat Pack Crooner oder als Deutschlands beliebtester Popstar.

Sasha kann bereits auf eine beachtliche Karriere zurückblicken: 17 Charts-Singles in Folge, vier mit Platin bzw. Gold ausgezeichnete Chartsalben, europaweites Airplay und so gut wie konstant ausverkaufte Konzerte zwischen 1998 und 2004 skizzieren eine der spektakulärsten Sängerkarrieren unseres Landes. Sashas Erfolg blieb keinesfalls auf Deutschland beschränkt. In fast allen europäischen Staaten gingen seine Singles in die Charts, in vielen davon in den Top 10. Das Debüt-Album „Dedicated To...“ wurde in mehreren europäischen Staaten vielfach mit Gold und Platin ausgezeichnet.

Sasha wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter drei Echos und ein Viva Comet. Ein Bambi und zwei Goldene Kameras folgten. Im Juli 2000 wurde Sasha mit dem European Platin Music Award für über eine Million verkaufte Alben in Europa geehrt. Einen besonderen Coup landete der Fußball-Fan zur WM 2002. Der Song „This Is My Time“ wurde zur Hymne der WM-Berichterstattung in Korea und Japan.

Die Jahre 2003 und 2004 „überbrückte“ Sasha mit seinem „alter ego“ Dick Brave und zelebrierte mit den Backbeats seine Liebe zum Rock ’n’ Roll der fünfziger Jahre, feierte auch damit beeindruckende Erfolge. Das Album „Dick This!“ stand wiederum an der Spitze der Charts und wurde mit Doppel-Platin ausgezeichnet. Im Dezember 2004 bedachten 10.000 Fans beim Finale in der Dortmunder Westfalenhalle Dick Brave bei seinem Abschied mit Standing Ovations.

Im Frühjahr 2006 veröffentlichte Sasha sein sehr persönliches Album „Open Water“, das er auch weitgehend als Komponist und Texter prägte. Im Dezember 2006 erschien anlässlich seiner zehnjährigen Karriere das Album „Greatest Hits“. Im July 2007 wurde auch dieses Album mit Platin ausgezeichnet.

Auch im Kino war Sascha Schmitz bereits zu sehen, und zwar in einer kleinen Rolle als Motorradrocker Sven in Leander Haußmanns Sachbuchbestseller-Adaption WARUM MÄNNER NICHT ZUHÖREN UND FRAUEN SCHLECHT EINPARKEN.

Ab 28. Februar 2008 in den Kinos

Um Ossi's Eleven in voller Aktion zu erleben, benötigen Sie mindestens den Flashplayer 8!

Ossi's Eleven

Design und Programmierung: co-operative | Im Vertrieb der Universum Film